Lade Veranstaltungen

Veranstaltungen Such- und Ansichtennavigation

Veranstaltung Ansichtennavigation

Dezember 2011
Do 01.12.
20:00
Buchvorstellung und Gespräch

Entgegen vieler Auffassungen ist der Kolonialismus noch längst nicht Geschichte. Rassismus ist eine seiner gravierendsten Erblasten. Das Ziel des kritischen Sammelbandes „Wie Rassismus aus Wörtern spricht“ besteht darin, aufzuzeigen, wie sich Rassismus und Kolonialismus nachhaltig in die deutsche Sprache eingeschrieben... weiterlesen

Der Verlust beider Eltern brachte den 1940 an der Schwarzen Elster Geborenen bald nach Beginn seiner Schulzeit zu Verwandten ins Ruhrgebiet. Und es dauerte bis 1974, dass er, schon ein Jahrzehnt in Berlin, die Siemenswelt gegen die Welt der Bücher... weiterlesen

Mi 07.12.
20:00
Buchvorstellung und Gespräch
Markus Frenzel „Leichen im Keller. Wie Deutschland internationale Kriegsverbrecher unterstützt“
Im Gespräch mit Wolfgang Kaleck und Herta Däubler-Gmelin
Moderation: Dominic Johnson

Sie führen ein ganz normales Alltagsleben in Deutschland, völlig unauffällig und unscheinbar. Und sie nutzen den internationalen Einfluss der Bundesregierung, um in der Bundesrepublik unentdeckt zu bleiben. Denn sie sind von Interpol gesuchte und auf der „black list“ geführte Kriegsverbrecher,... weiterlesen

Do 08.12.
20:00
Szenische Lesung
Lasenkan Theater Berlin – Yoko Tawada „Das nackte Auge“, Kap. 5, „Indochine“
Es lesen: Kei Ichikawa, Kana Torino, Amanda Schütze, Yumiko Saito, Aya Matsumura, Alejandra Langner, Young Kwan Kim und Torsten Flüh
Regie und Percussion: Saburo Shimada

Sie lebt bereits einige Jahre in Paris, doch die Welt der vietnamesischen Protagonistin ist der Film. Im Kino verknüpft sich das Leben ihres erzählerischen Ichs immer mehr mit Filmhandlungen: Eine Melodie wellt sich auf der Leinwand, Schiffe mit Drachenflügeln werden... weiterlesen

Ein Bataillonskommandeur, der die Deutschen vor Moskau aufhielt, Deutschland, Berlin, einnahm, dem sein Reich, sein Vaterland, die Sowjetunion unterging, der den Freund erschießen ließ, sie alle sterben sah, wird, an diesem Abend, eingeladen vom Literaturforum im Brecht-Haus und dem „... weiterlesen

(Das Bertolt-Brecht-Archiv hat einen historischen Bestand aufgearbeitet, „Drucke im Nachlass“, der bisher nicht systematisch zu recherchieren war: Zeitungsausschnitte über Brecht und sein Werk. Brecht hat sie gesammelt, bekam sie von Zeitungsausschnittdiensten oder von Freunden zugesandt - und hob sie auf.... weiterlesen

Mi 14.12
20:00
Gespräch mit Lesungen
Das literarische Trio. Mit Andrej Hermlin
Jörg Magenau und Frauke Meyer-Gosau im Gespräch mit Andrej Hermlin

Zwei Kritiker laden einen prominenten Gast ins Literaturforum ein, um mit ihm über neu erschienene Romane und Erzählungen zu diskutieren und ihn über seine Lese-Erlebnisse zu befragen. Der Gast stellt sein Lieblingsbuch vor, darüber hinaus geben die Gesprächspartner kurze Empfehlungen... weiterlesen

Als die Deutschen im Frühjahr 1944 in Ungarn einmarschieren, beginnt die Verfolgung und Ermordung der dort lebenden Juden. Die elfjährige Eva Szepesi wird von ihrer Mutter in die Slowakei geschickt. Von nun an lebt das jüdische Mädchen auf der Flucht.... weiterlesen

Korrektur-Passagen, unter diesem Titel präsentiert der als Schauspieler bekannte Robert Gallinowski, hier bislang weitgehend unbekannt gebliebene Seiten seiner künstlerischen Tätigkeit: Lyrik, Malerei und Musik. Das Ganze wird begleitet durch ein Gespräch mit der Schriftstellerin und Lyrikerin Kerstin Hensel. Eine Gastveranstaltung... weiterlesen

Diese Seite verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten.